Unsere Partner

Die feine Art des Sitzens

Die Grenzen zwischen Kunst, Handwerk, Design und Architektur sind fließend. Besonders im Sinne ganzheitlicher Denkansätze werden architektonische Aspekte mit der Formensprache in Einklang gebracht. Oder bewusst gegeneinander gesetzt. Die Zielsetzung ist immer dieselbe: Die Motivation der Mitarbeiter und eine bestimmte unternehmerische Aussage treffen.

Die Produkte aus dem Hause MARTINSTOLL appellieren an das ästhetische Empfinden, sie kommunizieren praktischen Nutzen und stehen symbolisch für Stil und Wertigkeit. Mit diesen drei anerkannten Grundfunktionen des Design steht das Unternehmen in der ernst zu nehmenden Tradition designorientierter Hersteller. Ergänzt werden die Grundfunktionen durch diverse Anwendungsbereiche wie die Beachtung der Umweltverträglichkeit verwendeter Materialien und die Entwicklung selbsterklärenden Techniken.

Stil und Wertigkeit mit höchstem Anspruch

MARTINSTOLL hat den Anspruch. die Welt des Sitzens angenehmer und bequemer zu gestalten.

MARTINSTOLL ist das Synonym für optisch und technisch überzeugende Bürostühle.

MARTINSTOLL steht für hochwertige Produkte und exquisiten Produktservice.


Patente
Entwicklung der aktiven Beckenstütze auf Basisi einer Synchron-Torsions-Mechanik.

Unternehmensgeschichte

1870 Gründung Stuhlfabrik
durch Albert Stoll: Bugholzmöbel in Waldshut

1920 erster drehbarer Bürostuhl
durch Albert Stoll ll, der 1900 das Werk übernommen hat

1977 Gründung MARTINSTOLL
durch den Enkel Martin Stoll mit dem Anspruch "...den besten Bürostuhl zu bauen."

1978 Aktive Beckenstütze
Entwicklung und Patentanmeldung der aktiven Beckenstütze mit Collection S
1999 Samas groep

Seit 1999 ein Unternehmen den niederländischen Samas Gruppe